Organspende

Nierenfakten

In Deutschland warten derzeit 7.188 Menschen auf eine Spenderniere. Über 250 von ihnen benötigen auch noch ein weiteres Spenderorgan. Die Nieren übernehmen viele wichtige Funktionen im menschlichen Körper. Ohne Niere geht also nicht, zumindest nicht ganz ohne.


Interessant ist, dass eine Niere alleine, wenn nötig, sämtliche Aufgaben zu 70 Prozent übernimmt.


Die bohnenförmigen Organe, sind das Klärwerk des Körpers und können so einiges!


Sie filtern Blut eines Menschen um die 300 Mal am Tag. Rechnerisch fließen täglich etwa 1500 Liter Blut durch das Organ.


Durch den Filter-Prozess werden täglich circa 1,4 Liter Urin produziert. Die Abfallstoffe, die im Körper entstehen oder über die Nahrung aufgenommen werden, entsorgt der Körper so.


Auch das Säure-Basen-Gleichgewicht im Blut wird hierdurch reguliert. Ebenso wie der Wasser- und Elektrolythaushalt. Denn die Nieren steuern, wann der Körper Flüssigkeit und Elektrolyte ausscheidet oder aufbewahrt. Sie senken oder erhöhen den Flüssigkeitshaushalt und damit auch den Blutdruck des Menschen. 


Ebenso produzieren die Nieren wichtige Hormone, die u. a. für die Bildung von roten Blutkörperchen im Körper verantwortlich sind. 


Was aber, wenn die Niere diese Aufgaben nicht mehr übernehmen kann?


So erging es beispielsweise Michael Pöppelmann, der zehn Jahre auf ein Spenderorgan wartete. In 2020 fanden in Deutschland 1.465 Transplantationen nach postmortaler Spende statt. Eine Spenderniere ist also ein Geschenk, in Michael Pöppelmanns Fall war es sogar ein „Weihnachtsgeschenk“. 


Hier gehts zum Interview mit Michael Pöppelmann.


Weitere interessante Interviews gibt es hier: #Nierentransplantation

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.