Organspende

Alle Niederländer sind Organspender - außer sie widersprechen

Der niederländische Senat nahm am Dienstag, den 13. Februar 2018, mit einer knappen Mehrheit von zwei Stimmen, die Änderung des Organspendegesetzes an. Nachdem Ende 2016 bereits die zweite Kammer mit einem ähnlich knappen Ergebnis zugestimmt hat, ist es nun beschlossene Sache: die Organspende in den Niederlanden wird, mit Inkrafttreten des neuen Gesetzes, von einer Zustimmungslösung zu einer Widerspruchslösung übergehen.


Dies bedeutet, dass alle volljährigen Niederländer automatisch Organspender sind, außer sie widersprechen zu Lebzeiten einer Organentnahme. So soll zum einen die Zahl der Spender erhöht und zum anderen die Auseinandersetzung mit dem Thema gefördert werden. In anderen europäischen Ländern, zum Beispiel Spanien, gilt die Widerspruchslösung bereits. Dort kommen auf eine Millionen Einwohner 43,5 Spender. In den Niederlanden sind es laut einer Statistik des Europarates aktuell nur 14,7 Spender auf eine Million Einwohner. 


Eine Zusammenfassung der Entscheidung des niederländischen Senats kann unter anderem auf den Seiten der FAZ und bei Spiegel Online gefunden werden. Das ZDF berichtete außerdem darüber auf seiner Webseite und stellt in einem Video Pro - und Contra Argumente zum Thema Widerspruchslösung gegenüber.

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.