Fundstücke

Nur 24 Tage nach ihrer Geburt bekommt Sophia ein neues Herz

Sophia ist die jüngste Herztransplantierte der Schweiz. Gerade einmal 24 Tage auf der Welt, wurde ihr ein Spenderherz transplantiert. Überlebenswichtig, denn Sophia war mit einem Tumor im Herzen auf die Welt gekommen.


Doch die Transplantation hat auch Auswirkungen auf ihr Leben. Sie wird ein Leben lang Medikamente nehmen müssen, um eine Abstoßung des Herzens zu vermeiden. Diese Medikamente machen sie krankheitsanfälliger, Kontakt mit anderen Kindern muss sie mit Vorsicht genießen. Doch auch alle Vorsicht ändert nichts daran, dass Sophia mit diesem Herzen nur 20 bis 30 Jahre lang leben kann. Als junge Frau wird sie eine weitere Organspende benötigen, um weiterleben zu dürfen.


Das wussten ihre Eltern von Anfang an. Es war Teil ihrer Überlegungen. Doch sie entschieden sich für das Leben und für die Hoffnung. Sie wollen Sophia alles erklären, wenn sie alt genug ist und ihr beibringen das Leben zu schätzen.


Die ganze Geschichte von Sophia und ihrer Familie kann auf den Seiten von watson gelesen werden.

Sind Sie auch ein Lebensritter und haben eine Geschichte zum Thema Organspende zu erzählen?


Kontaktieren Sie uns entweder direkt unter kontakt@lebensritter.de oder verfassen Sie hier Ihre Nachricht an uns.

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.